Klaus Altmeyer - Vita

Anschrift

Klaus Altmeyer
Mottener Str. 147
66822 Lebach

Tel. + Fax: 06 881 - 21 17
Klaus.Altmeyer@gmx.eu

27. April 1926 in Lebach
1932-1935 Katholische Volksschule
1935-1947 Realgymnasium Dillingen, Völklingen (kurzfristig kriegsbedingt Lebach),
Teilnahme am ersten Zentralabitur
dazwischen
1944-1945 Kriegsdienst: Kriegsmarine, Stralsund und Artillerie, Schwerin (ohne Gefangenschaft durch Alliierte)
1946-1947 Dolmetscher und Sekretär UNNRA TEAM 15 Organisation für Flüchtlinge
(Displaced Persons – DPs) der Vereinten Nationen von Oktober 46 bis Januar 47
1947-1955 Universitätsstudium:
1947-48 Philologie, Universität des Saarlandes in Homburg,
Stellv. Gen. Sekretär ASTA (Association des Etudients Sarrois)
1948-49 Jura, Universität Dijon
1949-52 Rechts- und Staatswissenschaften sowie Völkerrecht, Universität Paris Faculté de Droit und
Institut d'Etudes Politiques
1951 Bachelier en Droit
1952 Diplom der Hochschule für Politik Völkerrechtsdiplom Institut des Hautes Etudes Internationales
1952-53 Rechts- und Staatswissenschaften, Universität Nancy
1953 Licence en Droit und D E S Droit Public
1953-55 Rechts- und Staatswissenschaften sowie Völkerrecht, Universität Bonn
• Seminar Prof. U. Scheuner, Prof. E. Kaufmann und Prof. W. Schätzel
ab 1952 Engagement in der Deutschen Opposition im Saarland
1955-56 CDU Saar, Landesgeschäftsstelle: Stellv. des Generalsekretärs und Sekretär der Landtagsfraktion.
Gleichzeitig Bezirksvorsitzender CDU in Lebach
1957-61 Staatskanzlei des Saarlandes, Sprecher der Landesregierung
1961-91 Saarländischer Rundfunk, Leiter der Pressestelle
• Ämter im Rundfunk: Mitglied der Historischen Kommission der ARD, SR-Beauftragter für die
Internationalen Funkausstellungen von 1962 bis 1991
seit 1984 verantwortlich für Internationale Beziehungen des SR
seit 1993 Volkshochschule Lebach e. V.: Leiter des Historischen Seminars (Regional- und Landesgeschichte)
Auszeichnungen
1965 Saarländischer Verdienstorden für Verdienste um die Eingliederung des Saarlandes in die
Bundesrepublik durch Min. Präs. Dr. F. J. Röder
1986 Ritterkreuz im Verdienstorden der Französischen Republik für Verdienste um die
deutsch-französische Verständigung durch Staatspräsident E. Mitterand
1989 Offizierskreuz im Luxemburgischen Verdienstorden für die Förderung gutnachbarlicher
Beziehungen durch Großherzog Jean
1992 Paul Harris Fellow durch RC Lebach-Wadern
Familienstand
verwitwet mit Gisela,
eine Tochter